Silvester in Köln | Der stellvertretende Bundesvorsitzende vom Bund Deutscher Kriminalbeamten und sein Verhältnis zu Kriminalität und Zuwanderung

Seit dem Terroranschlag am Kölner Hauptbahnhof und auf der Domplatte, also Silvester 2015, haben die zwangsfinanzierten „Deutschland quasselt sich blöde“ Sendungen a la Will, Maischberger, Lanz oder Tageslüge und anderes, einen neuen Shootingstar und Experten für Kriminalität:

Den stellvertretenden Bundesvorsitzenden vom „Bund Deutscher Kriminalbeamten“ „Kommissar Sebastian Fiedler

sebastian-fiedler-neuer-stellvertretender-bundesvorsitzender

Wie es sich für „ein ordentliches Gewerkschaftsmitglied“ gehört, ist Herr Fiedler Mitglied der $PD.

standbild-internetseite-spd-duelmenSeine unzählig vielen Medienauftritte lassen vermuten, mit Ambitionen „zu Höherem“ auf Landes- oder Bundesebene dieser Partei:

Gerade die Silvesternacht ist eigentlich eine Zäsur in der Berichterstattung gewesen. Das heist es wird so offen über Kriminalität diskutiert, wie heute Abend hier, wie also in den letzten 10 20 Jahren im Vorfeld nicht, also wir haben von einer Bochumer Polizistin ein Buch präsentiert bekommen, die aus ihrem Leben im Alltag berichtet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Kommissar (und hier unterbrechen wir den Herrn Fiedler einmal!)

André Schulz, der Vorsitzende Ihrer Organisation „Bund Deutscher Kriminalbeamterhätte für die Polizistin „Tania Kambouri„, Autorin des Buches „Deutschland im Blaulicht – Notruf einer Polizistin“ gerne ein Disziplinarverfahren gesehen!

tania-kambouri-deutschland-im-blaulicht-buchumschlag

Hier Text und Screenshot des Facebook Posting von André Schulz vom 25. Dezember 2015:

„Wer steuert und instrumentalisiert die Kollegin eigentlich die ganze Zeit?

Schon die Aussagen in ihrem Buch zu Ausländern sind wenig reflektiert, nur bedingt sachlich und tendenziös, im Ergebnis grenzwertig.

Woher stammt eigentlich die Expertise der jungen Streifenbeamtin für ihre fundierten Aussagen?

Warum bringen die Medien immer wieder solche unbelegten tendenziösen Aussagen?

Warum ist der nordrhein-westfälische Innenminister bisher (schon zu ihrem Selbstschutz!) noch nicht eingeschritten?

Wann gibt es eigentlich eine Disziplinarverfahren?

Fragen über Fragen…“

andre-schulz-gewerkschaft

Das war 6 Tage vor der Silvesternacht von 2015 auf 2016!

Warum die Medien immer wieder solche unbelegten tendenziösen Aussagen bringen?!

Weil solche unbelegten tendenziösen Aussagen leider die Realität sind und nicht unter den Teppich oder zensiert gehören!

Selbst die offiziellen Statistiken des Bundeskriminalamtes und der Landeskriminalämter kommen trotz allerlei statistischer Tricks zu keinen anderen Ergebnissen

krosta.tv hat einmal nachgeschaut und festgestellt:

Von 100 „Zuwanderern“ sind 6 kriminell!
Von 100 „Deutschen“ sind 2 kriminell!

Oder mit anderen Worten: „Zuwanderer“ sind gut 3x krimineller als Einheimische!

Weiter Informationen und Links auf der Webseite von krosta.tv oder dem folgenden Video:

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!