standbild-youtube

Lohndumping durch „Schutzsuchende“, „NAFRI Diskussion“ und Überwachungsstaat

2. Januar, 1. Arbeitstag im neuen Jahr und was ist der Aufmacher des süddeutschen Leitmediums um 6 Uhr 13 in der Frühe?

Bundesregierung plant Ausnahmen für Flüchtlinge beim Mindestlohn

zoom0010_tr4-00_00_07_02-standbild001

http://www.sueddeutsche.de/politik/migranten-bundesregierung-plant-ausnahmen-fuer-fluechtlinge-beim-mindestlohn-1.3317242

Die Bundesregierung erwägt Abweichungen vom Mindestlohn für Flüchtlinge und Zuwanderer, die sich nachqualifizieren müssen. Währenddessen sei ihre Arbeit wie ein Pflichtpraktikum zu werten und fiele damit „nicht unter die Mindestlohnpflicht“.

Was sagte schon Frau Nahles, $PD Mitglied und Arbeits- und Sozialministerin, am 10. September 2015 im Deutschen Bundestag, also 6 Tage nach der unkontrollierten Öffnung der Grenzen durch Angela Merkel:

Nicht alle die da kommen sind hochqualifiziert, ganz klar das ist nicht so, der syrische Arzt ist nicht der Normalfall. Nicht einmal jeder 10. kann direkt in Arbeit oder Ausbildung kommen, wir brauchen also meist ergänzende Qualifizierungen, in vielen Fällen überhaupt erst einmal eine grundständige Ausbildung.

Mit anderen Worten: Deutschland importiert Prekariat!

Nachqualifizierenmüssen sich praktisch alleSchutzsuchenden„, weil ihnen nicht nur die Deutsche Kenntnisse fehlen, sondern weder fehlende Fachkräfte ersetzen können weil sie nicht einmal eine minimale Ausbildung haben.

Wer auf die letzte Silvesternacht 2016/17 schaut, wird feststellen, die illegal ins Land geholten „Schutzsuchenden“ sind nicht nur keine „Fachkräfte“ sondern für „echte Flüchtlinge“ auch viel zu provozierend und kriminell.

Menschen, die selbst in ihren Herkunftsländern unerwünscht sind!

Verständlich, dass die Tunesier die Rückkehr verhindern wollen, oder?! Tagesschau 24.12.2016

Dazu der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies in der Pressekonferenz am 2. Januar: „Ich hatte Sorge, dass der Einsatz noch kippt

Und wo mit lenken die hiesigen Marionetten aus Politik und Medien vom eigentlichen Thema ab?!

Mit einer pseudo Diskussion um den von der Polizei am Silvester Abend verwendeten Ausdruck NAFRI für kriminelle Nordafrikaner. Die, wie wir gerade sehen konnte, nicht einmal ihre Heimatländer wieder haben wollen.

Mit der ganzen Diskussion soll auch abgelenkt werden, von den durch die Steuerzahler zu tragenden hohen Kosten der Eskapaden der Multikulti Queen Angela

gewinne_der_integration_boe

Abb. 4: Wirkung der Aufnahme einer Million geflüchteter Menschen in 2015 auf die Nachhaltigkeitslücke im öffentlichen Gesamthaushalt für verschiedene Integrationsszenarien

Im ungünstigsten Szenario vergrößert sich das Defizit im intertemporalen Staatshaushalt also um etwa 398 Mrd. Euro! Quelle: Berechnungen des ZEW.

Quelle: böll.brief #1 TEILHABEGESELLSCHAFT, April 2016, Gewinne der Integration, Prof. Dr. Holger Bo http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutachten/Gewinne_der_Integration_BoellStiftung.pdf

Und damit die, die schon länger hier leben, nicht aufmucken und brav die Kosten zahlen, wird ein zentralistischer Polizei- und Überwachungsstaat aufgebaut. Der vorgeblich die, die hier schon länger leben, vor denen die hier noch nicht so lange leben schützt.

Und die grünen signalisieren, wie sollte es auch anders sein, natürlich ihre Zustimmung für einenÜberwachungsstaat„!

Entweder ist die Politik völlig blöd, sind sie Schwachsinnig oder machen sie das mit Absicht?

Während „die, die schon länger hier sind“ eine Summe von 400 Milliarden bezahlen werden https://www.welt.de/wirtschaft/video154801324/Gescheiterte-Fluechtlingsintegration-bis-zu-400-Milliarden-Euro-teuer.html und noch stärker überwachte werden, damit sie nicht rebellieren.

Da werden zu Millionen schutzsuchende „Fachkräfte“ ins Land geholt. Die, wie uns Arbeitsministerin Andrea Nahles 6 Tage später am 10. September 2015 im „Deutschen Bundestag“ erzählt, überhaupt keine Fachkräfte sind.
Uns in den nächsten 20 Jahren hunderte oder tausende von Milliarden kosten und als Geschenk Antänzerei, Sexualdelikte und Terror mitbrachten.

Dinge für die der Bürger, also die die schon länger hier sind nicht nur Steuern bezahlen darf, sondern für die auch noch vollumfänglich überwacht werden soll.

Während die die noch nicht so lange hier sind, völlig Straffrei und von den zuständigen Stellen geduldet häufig mehrere Identitäten haben.

Bei gefälschten Pässen drückt Deutschlands Asylbehörde offenbar ein Auge zu


http://www.frauen-muetter-grossmuetter-machen-sich-sorgen-um-die-zukunft.de/?p=2400

„ANSCHLAG IN BERLIN Amri war deutschen Behörden unter 14 Identitäten bekannt“ – WELT vom 05.01.2017
https://www.welt.de/politik/deutschland/article160891922/Amri-war-deutschen-Behoerden-unter-14-Identitaeten-bekannt.html

Machen die Politiker das mit Absicht oder sind sie nur blöd?
Wenn sie blöd sind, was machen sie dann in der Regierung?

Was meinen Sie?!

Als Zusatzinformation zum Thema Flüchtlinge, Einwanderung (Migration) und Neuansiedlungsmaßnahmen empfehlen wir unser Video: „Europa, da wo „Asyl“ mit „Migration“ zu „Neuansiedlungsmaßnahmen“ vermengt wirdhttps://youtu.be/b0sueR0OEbA

Link zu Video und Artikel hier bei uns: http://www.krosta.tv/?p=1312

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!