krosta.tv vor Ort: Elias Davidsson über die Entführung der Welt am 9/11

krosta.tv vor Ort: Elias Davidsson über die Entführung der Welt am 9/11

Elias Davidsson der seine Ergebnisse von über 10 jähriger Forschung um „9/11“ in dem englisch sprachigen Buch „Hijacking America’s Mind on 9/11“ [Algora Publishing (9. April 2013) ISBN 978-0875869728] veröffentlicht hat, erklärt uns in diesem Video wann und warum:

– die „Regierenden der USA“ nach der Auflösung der Sowjetunion den Islam als neues Feindbild innerhalb ihrer Bevölkerung und der „westlichen Welt“ aufgebaut haben,

– dass an „9/11“ 3 Mrd. Menschen von den Institutionen so belogen wurden, dass innerhalb von 24 Stunden eine Meinungsmanipulation der kompletten Weltbevölkerung statt fand,

– es sich bei den angeblich von islamischen Terroristen verübten Anschlägen von Madrid, London, Mumbai und zu letzt in Paris (Charlie Hebdo) um „FalsFlag“ Aktionen handelt. Bei keiner dieser Anschläge wurden Täter verhaftet und vor Gericht angeklagt sondern immer gleich erschossen.

Auch den Mythos der islamischen Terrorgefahr in den westlichen Ländern wiederlegt Davidsson an Hand von Fakten. Es streben jährlich mehr Menschen durch Blitzschlag oder ihre eigene Familie als durch angebliche islamische Terroristen.

Am Montag, den 2.11.2015 hatte die Aachener Aktionsgemeinschaft (AAG) ‚Frieden jetzt!‘ zur monatlichen Mahnwache unter dem Motto „Frieden ist Menschenrecht!“ am Aachener Elisenbrunnen eingeladen. Dort wurde Elias Davidsson, Experte für Staatsterrorismus, vom Sprecher der ‚Würselener Initiative für den Frieden‚, Dr. Ansgar Klein interviewt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!