krosta.tv Gespräch:  Auf den Spuren von Salafisten in Syrien und anderswo  [K1]

krosta.tv Gespräch: Auf den Spuren von Salafisten in Syrien und anderswo [K1]

krosta.tv Gespräch: Mit Abdurahman von ANSAAR International e.V. und Jörg Cölsmann
Abdurahman erklärt was eigentlich Salafismus ist. Warum uns von Regierenden und MainstreamMedien seit Jahren Salafismus als Teufelszeug verkauft wird. Und was die Kriterien und Mechanismen sind nach denen ANSAAR International e.V. hilft.

Warum uns Salafismus als Teufeslzeug verkauft wird? „Wenn du die Lebenssituation ändern willst, musst du die Gesellschaft ändern“! Dazu muss man wissen: Salafisten kennen keine Zinsgeschäfte. Und, Brüder und Schwestern die viel haben, geben auch viel an Bedürftige ab.

Mit anderen Worten, Salafismus ist eine Gefahr für unser „neoliberales kapitalistisches System“.
In dem wer viel hat noch mehr zusammen rafft, statt das viele mit anderen die nichts oder wenig haben zu teilen.

Dieses Kapitel von krosta.tv Gespräch, ist gleichzeitig das erste Kapitel unserer neuen Reihe in loser Folge: „Auf den Spuren von „Salafisten“ in Syrien und anderswo.“

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

Ein Gedanke zu „krosta.tv Gespräch: Auf den Spuren von Salafisten in Syrien und anderswo [K1]

  1. Ich danke ihnen für ihre offenne und ehrliche Dokumentation. Echt sehr vorbildhaft.
    Möge Gott sie mit dem besten belohnen! Ameen

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!