Standbilb YT 3-3

krosta.tv Dem Volk aufs Maul geschaut (in Iserlohn, Teil 3/3)

Die 3. und letzte Folge unserer Straßengespräche in Iserlohn. Wir bedanken uns bei unseren Gesprächspartnern in Iserlohn für den Mut vor einer Kamera zu reden!

Einige Informationen zum Thema Zeitarbeit das in diesem Gespräch aufkommt:

Die Arbeitnehmerüberlassung – so heißt die Zeitarbeit im Fachjargon – wurde im Zuge der Hartz-Reformen von vielen Beschränkungen befreit. Die Branche erlebte daraufhin einen beispiellosen Boom, der (abgesehen von einer kurzen Unterbrechung in der Wirtschaftskrise) bis heute anhält. Derzeit stehen bei Unternehmen wie Randstad, Manpower oder Adecco rund 800 000 Beschäftigte auf den Gehaltslisten. Innerhalb von zehn Jahren verzeichnete die Branche ein Wachstum von 260 Prozent.

Zeitarbeitnehmer sollen für die gleiche Arbeit nicht schlechter bezahlt werden, als ihre Kollegen von der Stammbelegschaft. Doch werden viele Leiharbeiter noch immer miserabel entlohnt: Laut einer IAB-Studie verdienten sie für dieselbe Arbeit im Schnitt zwischen 20 bis 25 Prozent weniger als regulär Beschäftigte. Daran dürfte sich auch mit dem Kompromiss für einen Mindestlohn für Zeitarbeiter kaum etwas ändern.
http://www.focus.de/finanzen/karriere/perspektiven/zeitarbeit/tid-6555/arbeitsrecht_aid_63088.html

 

Die Reihe geht natürlich weiter. Im nächsten Kapitel sind wir mit der Kamera in Dortmund unterwegs!

Im Super Wahljahr und #Lutherjahr2017 greift krosta.tv den Spruch des Kirchenreformers Martin Luther – dem Volk aufs Maul schauen – auf und fragt die Menschen auf den Plätzen und Straßen des Landes nach ihrer Meinung.

Angefangen mit den Aufzeichnungen haben wir im März in Iserlohn. Bis zum 24. September werden wir einige Städte dieser Republik in Nordrhein-Westfalen besuchen und dort die Leute zu ihrer Meinung über die Regierenden, Politiker, Immigration, Flüchtlinge, Kriminalität, Terrorismus und anderen Dingen die unser tägliches Leben bestimmen fragen.

Die Gespräche mit den Bürgern zeigen uns, dass die Meinung doch deutlich von der vorgegebenen Systemmeinung in Fernsehen, Radio und Presse abweicht. Die Bürger sich allerdings nicht trauen, ihre Meinung wirklich zu äußern um nicht in die eine oder andere Ecke gedrängt zu werden.

Leider können wir nicht überall die Menschen fragen, daher darf diese Idee gerne kopiert werden. Wenn ihr uns eure Videos zukommen lasst, veröffentlichen wir diese gerne auch auf unserem Portal und den von uns betreuten Seiten.

Die Regierung von Angela #Merkel und ihrer CDU mit der $PD war eine Katastrophe. Die mögliche Regierung von Martin #Schulz mit seiner $PD und #RotGrün wird der Untergang!

Ihre Wähler hat die $PD in den letzten Jahrzehnte immer verraten, mit Zeitarbeit, Niedriglöhnen und HartzIV und einem Rentenniveau das Altersarmut für fast alle bedeutet.

Und auch dieser Martin Schulz ist kein Freund der normalen Leute sondern des Großkapitals wie die LuxLeakAffäre zeigt, in der internationale Großunterhemen zur Steuerflüchtlinge in Junckers Luxemburg angelockt wurden.
Kanzlerkandidat Martin Schulz kämpft für Steuergerechtigkeit, es ist sein Wahlkampfthema. In Brüssel aber blockierte er die Aufklärung der Luxemburger Steueraffäre. Das half Jean-Claude Juncker, seinem guten Freund. http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/schulz-juncker-und-luxleaks-bodyguard-in-bruessel/19364262.html?ticket=ST-1739164-ZrnG1bwpNF3wnuzkFenI-ap2

#SuperWahljahr2017! Wie werden Sie entscheiden? Für ein weiter so?

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!