standbild-youtube

FakeNews der neue Kampfbegriff der zwangsfinanzierten Lügenpresse im Kampf um die Deutungshoheit

Spätestens nach dem Wahlsieg von Donald Trump macht dieser Begriff die Runde: FakeNews

#FakeNews der neue „#Kampfbegriff“ machthungriger Politiker und „Systemmedien“ damit sie ihre vermeintliche #Deutungshoheit behalten.

Die Systemmedien meinen aus „Facebook“ wird „Fakebook“ und wir finden aus der „Tagesschau“ wird die „Tageslüge“!

Nicht Gerüchte haben die Stimmung vergiftet, sondern der staatlich geförderte illegaler Zuzug von „Wirtschaftsmigranten“ aus dem Arabisch-Afrikanischen Raum. Die „den hier schon länger lebenden“ als Kriegsflüchtlinge und „Facharbeiter“ verkauft werden!

Beim Thema „Lügen“ verwiesen wir auf XY-Einzelfall https://twitter.com/XYEinzelfall

Den 440 Falschmeldungen einer „Social-Media-Rechercheurin“ auf ihrer „HoaxMap“ stehen mehrere tausend Fälle von regionalen Polizei und Pressemeldungen auf XY-Einzelfall gegenüber!
die-zwangsfinanzierte-luegenpresse-00_01_33_06-standbild001

Alles nur Einzelfälle!

Irgendwann verzweifelt man an einer tendenziösen, politisch korrekten aber verbogenen und verlogenen Berichterstattung!

Die Schächtung von Tieren und Sprüche wie „vor der nächsten Wahl so viele Afrikaner und Syrer wie möglich ins Land zu holen“ sind keine Erfindungen von Wutbürgern und unabhängigen Medien:

„Dormagen 10. Februar 2016: Mehr als ein Dutzend Schafe auf offener Weide getötet
Erst jetzt spricht der Dormagener Schäfer über die Vorfälle im Rheinpark Neuss und am Martinsee, wo die Tiere 2015 „geschächtet“ wurden. Es ist nicht das erste Mal, innerhalb eines halben Jahres hat er ein Dutzend Schafe verloren, die auf bestialische Weise getötet wurden. „Das war schlimm“, erinnert er sich ungern. Im vergangenen August waren es über zehn Schafe, die im Rheinpark-Gelände von Unbekannten geschächtet wurden. Im Herbst entdeckten Spaziergänger den abgetrennten Kopf eines Schafes auf einer Wiese am Martinsee an der B 9. „So etwas habe ich bislang noch nie erlebt“, sagte ein getroffener Schäfer.“
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/schafe-auf-offener-weide-getoetet-aid-1.5756688

Wenn auch vielleicht in der Bielefelder Flüchtlingsunterkunft „Oldentruper Hof“ keine Kuh geschlachtet wurde, so gab es dort eine riesen Schlägerei zwischen Hunderten von Flüchtlingen:

„Neue Westfälische Bielefeld 23.05.2016 Massenschlägere am „Oldentruper Hof“ festgenommene Flüchtlinge wieder frei
Tschetschenische und jesidische Flüchtlinge gehen in Bielefelder Flüchtlingsunterkunft aufeinander los. Fünf Verletzte. 100 Jesiden versuchen ehemaliges Hotel zu stürmen.“
http://www.nw.de/lokal/bielefeld/stieghorst/stieghorst/20801169_Massenschlaegerei-vor-Fluechtlingsunterkunft-in-Bielefeld.html

Hetze ist keine neue Qualität und typisch für eher wertkonservative Kreise, sondern in vorgeblich aufgeklärten modernen globalorientierten RotGrünen Kreisen zu Hause!

Beispiele gefällig?

Katrin Göring-Eckardt DIE GRÜNEN:
Darum sind wir ein Land, das für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht, weil wir auch Menschen brauchen, die in unserem Sozialsystem zuhause sind, und die sich hier auch zuhause fühlen können!

Die Einwanderer bezahlen die Rente derjenigen, die in Dresden auf die Straße gehen!

Oder:
Julia Schramm, Fachkraft für Hassreden der Amadeu Antonio Stiftung:
Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer Frei!
Heute sind wir Kanzleramt, morgen brennt das ganze Land

Doch statt sich „der Staatsschutz“ mal einschaltet, wird die Dame noch mit einer staatlich finanzierten Stelle bei der Amadeu Antonio Stiftung alimentiert.

Immer Heftiger werden die Anfeindungen gegen die Bürger dieses Landes. Es gibt also erst einmal gute Gründe das im Video genannte Posting als wahr anzusehen!

Desinformation?! Fakten?!

Wie sagte vor einiger Zeit Wolfgang Herles, Autor und ehemaliger Redakteur des ZDF:

Wir haben ja das Problem, und jetzt spreche ich wieder vom öffentlich-rechtlichen, das wir eine Regierungsnähe haben, nicht nur dadurch, dass überwiegend so kommentiert wird wie es der Großen Koalition entspricht, dem Meinungsspektrum.

Sondern auch dadurch, dass wir vollkommen der Agenda auf den Leim gehen, die die Politik vorgibt.
Die Themen über die Berichtet wird, werden von der Regierung vorgegeben.

Es gibt aber viele Themen die wären wichtiger, als das was die Regierung, die natürlich auch ablenken will von dem was nicht passiert.

Aber das was nicht passiert ist oft wichtiger als das was passiert!“

Dafür wird es in Zukunft nur noch staatlich anerkannte „Wahrheitsmedien“ geben!

So berichtet das Bundespresserat ganz stolz von der 205. Sitzung der Innenministerkonferenz in Saarbrücken Ende November 2016:

Die Innenministerkonferenz am hat die Wiedereinführung des bundeseinheitlichen Presseausweises mit Unterschrift des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz ab 2018 beschlossen.

„Das Verfahren, auf das wir uns mit der IMK verständigt haben, legt transparente Kriterien fest, nach denen Journalistinnen und Journalisten einen Presseausweis beantragen können.
Ein wesentlicher Kern der neuen Vereinbarung sei die Einführung einer „Ständigen Kommission“. Sie wird unter anderem darüber entscheiden, welche Presseverbände – die einen Antrag gestellt haben – auch die Voraussetzungen für den bundeseinheitlichen Presseausweise erfüllen. Die Kommission sei paritätisch mit je zwei vom Deutschen Presserat und von der Innenministerkonferenz (IMK) entsandten Mitgliedern besetzt.“
presserat-presseerklaerung-presseausweise
http://www.presserat.de/presserat/news/pressemitteilungen/

Dieser Beitrag bei Facebook: https://www.facebook.com/krosta.tv/posts/1555633451117704
Dieses Video bei Facebook: https://www.facebook.com/sorgenumdiezukunft/videos/373626462989627/
Dieses Video bei VIMEO:

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

2 Gedanken zu „FakeNews der neue Kampfbegriff der zwangsfinanzierten Lügenpresse im Kampf um die Deutungshoheit

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!