Donald Trump erzählt die Fabel „Die Frau und die Schlange“

Die Fabel „The Farmer and the Viper“ (deutsche Übersetzung: Der Bauer und die Schlange) von Aesop
(https://en.wikipedia.org/wiki/The_Farmer_and_the_Viper) in der Adaption von Wilson {https://en.wikipedia.org/wiki/The_Snake_(Al_Wilson_song)}

Original-Upload: Rust E (https://youtu.be/yeJ-iv3MOTo)
Übersetzung: Moritz Dittmer (https://youtu.be/rhqneAhyJkI)

Es war ein Bauer gutmütig, aber unbedacht, der hat ihm winterlichen Schauer die Runde um sein Gut gemacht.

Da sieht im Schnee er eine Schlange hingestreckt, vor Frost erstarrt, gelähmt und beinah schon verreckt,
dem Tod verfallen ohne Schonung.

Der Landmann trägt sie hin in seine Wohnung.

Nicht fragend, was er wird‘ als Lohn für diese Tat erleben, legt er sie warm an seinen Herd und bringt sie so zurück ins Leben.

Kaum fühlt das Tier sich frei von der Erstarrung Bann, als mit dem Leben ihm die Wut zurückgegeben.

Es hebt das Haupt empor, es zischt ihn an, sich krümmend schießt es los auf jenen Mann, der sein Wohltäter war und ihm geschenkt das Leben.

Ist das der Lohn, den du mir denkst zu geben?

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on VKPin on PinterestShare on Tumblr

Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützen Sie unsere mediale Arbeit!